Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage!
Bedauerlicherweise sind technische Probleme aufgetreten. Wir bemühen uns , diese zu beheben.
Vielen Dank für Ihre Nachsicht.

 
Das Wenige, was du tun kannst, ist viel,
wenn du nur irgendwo Schmerz und Weh
und Angst von einem Wesen nimmst.
(Albert Schweitzer )
Weitere bedeutende Aussagen zum Tierschutz finden Sie hier
 
           Freilandhaltung von Schweinen ist auch im Winter gut möglich!

Gutachten der TiHo belegt Tierleid bei der Hühnermast (Hartung / Spindler)
... und bestätigt alles, was seitens des Tierschutzes schon lange angeprangert wird!

Proteste:
I.
APPELL für den AUSSTIEG AUS DER MASSENTIERHALTUNG
von 209 deutschen Wissenschaftlern und über 5000 UnterstützerInnen

II.
Pleidooi voor een duurzame veehouderij
Über 150 niederländische Wissenschaftler brandmarken die Massentierhaltung:
1. Originaltext in niederländischer Sprache mit Fußnoten und Unterzeichnerliste
2.
“Plädoyer für eine nachhaltige Tierhaltung”
  
deutsche Übersetzung (ohne Fußnoten und ohne Namensverzeichnis)
3. Plea For A Sustainable Lifestock Farming

Stellungnahme zum Großgruppenkäfig (gemäß Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung “Kleingruppenhaltung” und vereinzelt von interessierter Seite zum Zweck der Verbrauchertäuschung auch noch immer als “Kleinvoliere” bezeichnet)

Aktuelle Informationen zur Vogel- und zur Schweinegrippe gibt es beim “Wissenschaftsforum Aviäre Influenza” (WAI)
Hier geht es zum Bündnis gegen Keulung

Hilfe in dringenden Tierschutzanliegen erhalten Sie beim “Tierschutz-Notruf e.V.”
unter der bundesweit einheitlichen Telefonnummer 0700-58585810 (0,12 € / Min.)

Spenden-Konto der Arbeitsgemeinschaft für artgerechte Nutztierhaltung e.V.:
Sparkasse Harburg-Buxtehude (20750000), Kto: 13094958
Herzlichen Dank für ihre Unterstützung

Animals are sentient beings, capable of feeling pain and fear!
Get more information in English here    
  
Informationer på dansk finder de her
                                                                                                                                                                                    

Hilfe in dringenden Tierschutzanliegen erhalten Sie beim “Tierschutz-Notruf e.V.”
unter der bundesweit einheitlichen Telefonnummer 0700-58585810 (0,12 €/ Min.)

Hier geht es zu den Infos über die Haltung von Legehennen und über den Eier-Code: www.eier-deklaration.de
  
Besuchen Sie auch die Homepage des mit uns befreundeten Vereins “Tier und Mensch” e.V.: www.tumev.de